China / Networks

Besserer Service, mehr Geld: Wie eine neue App chinesischen Frisören hilft

Mitarbeiter von Frisörsalons haben in China meist kein einfaches Leben: Sechs-Tage-Woche, kaum soziale Absicherung und Monatslöhne von 1500 bis 2500 RMB (ca. 200-350 Euro) sind keine Seltenheit. Zudem sind die Erwartungen der Kunden groß und der Wettbewerb zwischen den einzelnen Ladenketten enorm. Ein Start-up aus Changshu (Provinz Jiangsu) möchte die soziale Situation der Angestellten verbessern und gleichzeitig eine höhere Service-Qualität gewährleisten.

YouMeiHui (优美会), auf Englisch etwa, “collection of beautiful products”, heißt das von Alan Zhu, Steven Cao und weiteren Start-up-Unternehmern ins Leben gerufene Netzwerk. „Unsere App richtet sich vor allem an Leute aus der oberen Mittelschicht, die sich einen besseren Service wünschen”, so Steven Cao. Der Informatikstudent vom Changshu Institute of Technology (常熟理工大学) ist einer von acht Gründern des Start-ups. Die anderen, Alan Zhu, Chris Wang, Yong Chen, Yue Dong Zhu, Zhi Gang Yu, Lei Qing und Xin Liu, kommen entweder aus der IT-Branche oder arbeiten als Manager von Frisörsalons. Alan Zhu ist bereits 13 Jahre in der Frisör-Branche tätig. Er verfügt mit Yi Lian Lan über eine der populärsten Ketten in Changshu.

Für Frisöre und Kunden bietet YouMeiHui eine Reihe interessanter Funktionalitäten:

Review: Möglichkeiten einen bestimmten Frisörsalon, einen Angestellten oder ein bestimmtes Haarpflegeprodukt zu bewerten: Frisöre mit einer guten Ausbildung und einem besonders guten Service haben die Möglichkeit, über gute Reviews zusätzliche Kunden zu gewinnen und sich eine besondere Reputation zu verdienen.
Credit Point Overview: Regelmäßige Kunden können sich über Treuepunkte Rabatte auf Salons oder Haarpflegeprodukte sichern.
Activities: Übersicht über besondere Rabatt-Aktionen, Rabatte für loyale Kunden;
Orders: Übersicht über Online-Bestellungen;
Online-Shop: Auswahl an qualitativ hochwertigen Shampoos und Hairstyling-Produkten;
Reservierungen: Kunden können bestimmte Angestellte für sich buchen.

Mit seiner speziellen Ausrichtung ist YouMeiHui bislang einmalig in der chinesischen Social-Media-Landschaft. Die seit dem 6. Oktober 2015 online gestellte App verfügte nach knapp drei Wochen bereits über 3000 Nutzer in Changshu – der überwiegende Teil davon wohlhabende Besitzer von VIP-Karten, die Rabatte auf Dienstleistungen wie Haare schneiden oder färben ermöglichen. In 20 Frisörsalons lässt sich die App derzeit nutzen: „Unser Plan ist es zunächst, uns auf Changshu und die umliegenden Städte wie Wuxi, Suzhou und Shanghai zu konzentrieren”, so Alan Zhu. „Unser Ziel sind 100.000 User sowie 200 Geschäfte in Changshu und Umgebung bis zum Jahresende.” Interessierte finden die App im 360 Android Market, dem chinesischen iPhone-App-Store und dem Xiaomi-Store.

Bringt das Shanghaier Barcamp den Durchbruch?

Um weiter expandieren zu können und neue Märkte zu erschließen, bemühen sich Steven Cao und Alan Zhu um Kontakte zur chinesischen Start-up-Community. Daher entschieden sich die beiden für einen Vortrag auf dem Shanghaier Barcamp. Vorrangiges Ziel: einen Investor finden, der in der Lage ist, genügend finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen und sich gleichzeitig gut in der Branche auskennt, in der Alan Zhu und seine Kollegen aktiv sind.

John Heath, Gründer eines aufstrebenden Shanghaier Start-up-Unternehmens, glaubt an den Erfolg der beiden Changshuer: „Alan Zhu und seine Kollegen haben eine Marktlücke entdeckt. Jetzt geht es darum, die App noch weiter zu testen und zu verbessern. Wenn es YouMeiHui gelingt, sich in einer Stadt oder Provinz erfolgreich zu behaupten, lässt sich das Konzept schnell auf andere Regionen übertragen.”

Tags: , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*